Atelier-Café Daniel Gisler

Wo:           Sonnenhalde/Aelplistrasse 129, CH-9622 Krinau SG

Wann:      bis auf Weiteres immer am 1. und 3. vollen Wochenende im Monat, jeweils Fr./Sa./So. ab 12:00 Uhr

 

Lassen Sie sich im Atelier-Café Daniel Gisler kulinarisch verwöhnen und nehmen Sie Einblick in Atelier, Haus und Garten des überregional bekannten Kunstmalers. Das Menu - stets einem kulinarischen Motto gewidmet - geben wir spätestens eine Woche vor dem Anlass online bekannt. Fürs Menu bitten wir um Reservation bis spätestens am Vortag, 12:00 Uhr via KONTAKTformular auf dieser Website. Bitte hinterlassen Sie auch Ihre Handynummer, damit wir Sie im Falle einer Überbuchung rasch kontaktieren können. Die Konsumation von Getränken oder Gebäck bedarf in der Regel keiner Anmeldung.

 

Der 1. und 3. Freitag im Monat ist unser "Fladätag". Geniessen Sie "än chüschtige Fladä" (Wähe, süss oder salzig) aus unserem Holzofen! Wir bitten um Reservation wie oben beschrieben.

 

Unser Haus "Die Krinau" ist ein Ort der Kraft, der Entschleunigung und der alternativen Denkansätze: bezahlen Sie uns, was Ihnen das kulinarische Erlebnis an den Atelier-Café-Tagen wert ist.

 

Es gelten die behördlichen Covid-19-Bestimmungen.

Feines Brot aus unserem Holzofen

Der 1. und 3. Freitag im Monat ist immer auch unser Backtag! Das hochwertige Ruchmehl sowie die Dinkelkörner beziehen wir aus der Mühle Entenschiess in Oberneunforn TG, deren Wurzeln bis ins Jahr 1379 zurückreichen. Die Dinkelkörner vermahlen wir selber. Ihre Bestellung für Ruch- oder Dinkelbrote  (kleinere und grössere, Kilopreis CHF 9.00) nehmen wir gerne bis spätestens Mittwochabend, 19:00 Uhr entgegen via KONTAKTformular auf dieser Website. Die Brote sind abholbereit ab Freitagmittag, 12:00 Uhr. Bekanntlich lebt der Mensch nicht vom Brot allein: warum das Abholen nicht mit einem Besuch im Atelier-Café verbinden?

Essen für geschlossene Gesellschaften

Ob Privat- oder Firmenanlässe (Weihnachtsessen, Teamessen): wir bekochen geschlossene Gesellschaften ab 6 bis maximal 15 Personen. In Zeiten von Covid-19 kann eine Gesellschaft so ohne Kontakt zu weiteren Gästen unter sich weilen. Besonders beliebt sind:

  • Schmorgerichte aus unserem Kachelofen
  • Gerichte aus Grossmutters Zeiten
  • Rindskutteln nach Hausrezept
  • Käsefondue im Holzofenbürli: jeder Gast erhält sein eigenes Bürli, gefüllt mit der vorzüglichen Käsemischung der Käserei Toni Gübeli aus Dreien im Toggenburg.
  • Pizzas aus unserem selbst gebauten Pizzaofen

Gemüse und Salat kommen - wenn immer möglich - frisch aus unserem riesigen Garten auf den Tisch. (Wir gärtnern im Einklang mit der Natur, ohne Kunstdünger und ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel.)

 

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom hektischen Alltag und geniessen Sie die entschleunigende, stilvolle Atmosphäre unseres rund 350 Jahre alten Bauernhauses! Wir freuen uns über Ihre Anfrage via KONTAKTformular auf dieser Website, damit wir einen Menuvorschlag (mit Fleisch oder vegetarisch) unterbreiten können.

 

Es gelten die behördlichen Covid-19-Bestimmungen.

 

Herzlich willkommen in unserem kleinen Paradies!

 

 

Daniel Gisler & Bernhard Tinner

 

PS: Wir danken der Gemeinde Wattwil für die Erteilung des Patents zur Ausübung gastgewerblicher Tätigkeit.

Alle Fotos: © Daniel Gisler, Krinau SG. Alle Rechte vorbehalten!